THz Serie High Sensitive

Diese Sensoren sind für die Anwendung im THz Bereich optimiert. Sie sind kompakt, haben eine große aktive Fläche und eine kurze Reaktionszeit. Das Grundprinzip ist die Absorption von Strahlungsimpulsen einer gepulsten oder mittels Chopper moduliertem cw-Strahlungsquelle an einer Absorptionsschicht. Die Kombination mit einem rauscharmen Stromverstärker ermöglicht die Messung der Leistung. der Strahlungsquelle.

​Durch ein dünneres pyroelektrisches Material kann sich dieses stärker und schneller Erwärmen, was zu einer höheren Sensitivität führt. Weiterhin ist es möglich, diese Sensoren auch bei höheren Wiederholfrequenzen einzusetzen. Verbunden ist dieser Vorteil allerdings auch mit dem Nachteil einer höheren Mikrophonie.

​Bei sehr kurzen Signalen ist es möglich, diese Sensoren in Kombination mit einem Spannungsverstärker (z.B. VPA) auch als Energiemessköpfe im µJ- und mJ-Bereich einzusetzen.
Alle Sensoren werden vom PTB Deutschland, unter Nutzung eines Vorverstärkers, bei einer Wellenlänge von 1,4 THz kalibriert. Andere Wellenlängen sind auf Anfrage möglich.

Daten

Apertur

10 mm

Messbereich

1 µW .. 1 mW
(je nach Bandbreite des Verstärkers)

Empfindlichkeit

ca. 1,5 µA/W

Anstiegszeit

10 µs

max. Chopperfrequenz

1  kHz

max. Leistungsdichte

5 mW/cm²

thermische Zeitkonstante

20 ms

Abmessungen (Durchmesser x Länge)

34 mm x 22 mm

Daten

Apertur

20 mm

Messbereich

1 µW .. 5 mW
(je nach Bandbreite des Verstärkers)

Empfindlichkeit

ca. 0,5 µA/W

Anstiegszeit

100 µs

max. Chopperfrequenz

500 Hz

max. Leistungsdichte

5 mW/cm²

thermische Zeitkonstante

20 ms

Abmessungen (Durchmesser x Länge)

40 mm x 26 mm